1974-Gründung

Im November 1974 bat der Lehrer Artur Mohwinkel aus Wienhausen einige seiner Bekannten zu einer Besprechung, um die Gründung eines Heimatvereins zu beraten. Es waren anwesend: Erich Ebeling, Gr. Eicklingen; Artur Mohwinkel, Wienhausen; Wilhelm Köneke, Sandlingen; Hermann Berkhan, Offensen; Irmgard Damster, Wienhausen; Luise Maybaum, Wienhausen; Helma Twiehoff, Wienhausen; Hermann Friedebold, Wienhausen; Werner Mannes, Wienhausen. Man beschloß, durch eine Mitteilung in der Celleschen Zeitung zu einer Gründungsversammlung einzuladen. Zu dieser kamen aus:
Groß Eicklingen: Erich Ebeling, Ernst Köneke.
Klein Eicklingen: Hermann Pröve, Heinrich Rodenberg, Gerhard Schumacher.
Sandlingen: Irmgard Jakobeit, Adolf Oberste-Lehn, Elfriede Oberste-Lehn, Wilhelm Köneke.
Wathlingen: Hermann Rauhut.
Wienhausen: Irmgard Damster, Hermann Friedebold, Alfred Reinhardt, Luise Maybaum, Helma Twiehoff, Grete Köller, Margarete Spandow, Werner Mannes, Hilde Mohwinkel, Artur Mohwinkel.
Offensen: Hermann Berkhan.
Vorsitzender wurde Artur Mohwinkel, sein Stellvertreter Hermann Pröve. Die Kasse führte Alfred Reinhardt, stellvertretend Grete Köller.

Der Verein setzte sich zum Ziel:

  1. Pflege der Heimat- und Volkskunde
  2. Erhaltung der plattdeutschen Sprache und der niederdeutschen Kultur
  3. Erhaltung unserer Kulturschätze und Baudenkmale
  4. Weckung und Förderung des Heimatgefühls und der Brauchtumspflege
  5. Natur- und Landschaftsschutz
  6. Kennenlernen der näheren und weiteren Umgebung durch Vorträge und Fahrten

[...]
Der Tod rief den ersten Vorsitzenden am 2. August 1978 ab. Danach wurde der Verein durch einen Arbeitskreis geleitet. Ihm gehörten an: Adolf Meyer und Hermann Rauhut aus Wathlingen; Hilde Mohwinkel und Alfred Reinhardt aus Wienhausen; Helmut Schmidt-Harries aus Offensen und Wilhelm Köneke aus Sandlingen. Am 6. Mai 1981 wurde ein neuer Vorstand gewählt. Es wurden Wilhelm Köneke zum Vorsitzenden, Helmut Schmidt-Harries zu seinem Stellvertreter und Alfred Reinhardt zum Kassenwart bestimmt.

Der Verein trat nun dem Niedersächsischen Heimatbund e.V. in Hannover bei. [...] Am 2. Februar 1985 konnte der Verein sein 10jähriges Bestehen feiern. [...] Dem Verein gehören heute etwa 100 Mitglieder an. [...]

Textauszug aus der Eicklinger Chronik (Auflage 1991):
Der Heimatverein "Altes Amt Eicklingen"
{Wilhelm Köneke / Helmut Schmidt-Harries, "Eicklingen - ein Lese- und Nachschlagebuch", Eicklingen, 1991, Seite 291f}

Weihnachtsmarkt in Eicklingen
am 17. Dezember

Vortrag im November:
Euthanasie im Celler Land

Publikationen 1 bis 3
jetzt online lesen