Heimatverein Altes Amt Eicklingen

Sie sind hier:  Startseite
Seitenanfang
Seite
Menü

Vorarbeiten sind erledigt
Eicklinger Amtsstubenhaus wird jetzt restauriert

Die Restaurierungsarbeiten am Amtsstubenhaus sind in vollem Gang, jetzt pfeift der Wind durch freigestelltes Gebälk.

Bereits im vergangenen August hatte der Heimatverein den Verbindungsschuppen zum Nachbarhaus beseitigt. Im September machte die Feuerwehr den stark verwilderten Garten wieder zugänglich, was einer Urwaldrodung glich! Ende April räumten gemeinsam Feuerwehr und Heimatverein das künftige „Haus der Vereine“ aus: Türen, Fenster, abgehängte Decken, Kellerdecke und einige Balken sowie morsche Bretter. Nach diesen Vorbereitungen haben die von der Architektin Sina Stiebler (Magdeburg) geleiteten eigentlichen Restaurierungsarbeiten begonnen.

Mitarbeiter der Bauhütte Quedlingburg GmbH holen die Backsteine aus den Gefache und stapeln sie zwecks Wiederverwendung. Alter Lehmputz und alte Bretter werden über bereitgestellte Container entsorgt. Das Amtsstubenhaus gleicht mittlerweile einem Skelett, das nicht zusammenbrechen soll: In einem weiteren Schritt hat die MKN Zimmerei & Dachdeckerei (Bergen) begonnen, das denkmalgeschützte Amtsgebäude der früheren Vogtei abzustützen. Die Stützen werden zum Schluss wieder entfernt. Bis dahin bietet frisches Fichtenholz neben deutlich in die Jahre gekommenen Eichenbalken einen besonderen Kontrast.

Die laufenden Arbeiten – die Backsteine sollen zurück in die Gefache, Verputz und Farbe folgen – dürften noch rund 20 Wochen dauern.

sff

Letzte Bearbeitung: 14.05.2020, 19:56
Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seite
Menü
Seitenanfang
Seite
Menü

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login