Weihnachten:
Markt, Feier und Abschlussandacht

Den diesjährigen Weihnachtsbaum hat Hasso Buchholz gestiftet, und zwar die ihm zu groß gewordene Nordmannstanne aus seinem Vorgarten an der Dorfstraße. Fünf kräftige Männer – Rolf Heimberg, Werner Buck, Cord Schepelmann, Christoph Hettenbach und Erhard Köneke – sägten, transportierten, stellten auf und schmückten: Jetzt steht die stolze Tanne am Dorfbrunnen.

    

Damit beginnt das Weihnachtsprogramm des Heimatvereins, das traditionell aus drei Veranstaltungen besteht. Der Weihnachtsmarkt findet am 3.Advent (16. Dezember, 12 bis etwa 18 Uhr) am Dorfbrunnen statt. Mehrere Vereine und Händler haben sich angesagt, was wieder eine gemütliche Sache zu werden verspricht, die kein Eicklinger versäumen sollte.

Danach folgt als interne Veranstaltung am Donnerstag, 20. Dezember, der Vorweihnachtliche Abend bei Schumacher. Auf dem Programm stehen Beiträge von Karina Buck, Michael Misgeiski-Wegner, Helmut Weiß, Gertrud und Erhard Köneke sowie Biggi Deichmüller (Gitarre). Ein weiterer interessanter Programmpunkt heißt „Königspastete gefüllt mit Hühnerfrikassee, dazu gebratene Ananas“. Also nicht verpassen!

Der dritte Termin fällt auf dem zweiten Weihnachtstag, 26. Dezember, und wird gemeinsam von der Kirchengemeinde St. Marien, dem Posaunenchor und dem Heimatverein gestaltet. Diese Weihnachtsabschlussandacht beginnt um 18 Uhr am Dorfbrunnen.

sff

 Der Brand im Jahre 1868 
in Groß Eicklingen

Die Eichen zum Gemeinde-
jubiläum sind gepflanzt 

Unsere Publikationen 
jetzt online lesen...