Aktuelles

Die Eichen zum Gemeindejubiläum
sind gepflanzt

Im Sommer feierte Eicklingen das 50jährige Bestehen: 1968 schlossen sich Sandlingen sowie Klein und Groß Eicklingen zu einer Gemeinde zusammen. Anlässlich der Feier im Festzelt auf dem Deauville-Platz spendeten der Heimatverein „Altes Amt Eicklingen“ und die drei Nachbargemeinden des Flotwedels Eichen, die freilich nicht während der Vegetationsperiode gepflanzt werden konnten. Der heiße Sommer 2018 ist Vergangenheit, und so trafen sich jetzt bei kaltem Novemberwetter Kommunalpolitiker und Vereinsmitglieder zur Pflanzaktion.

     

Das halbe Dutzend Eichen wurden an drei markanten Punkten in die Erde versenkt, die Torfballen gewässert und die Stämmchen mit Pfählen gesichert. Nun stehen drei junge Eichen vor dem Amtshof, zwei am Deauville-Platz und eine in Sandlingen vor dem Denkmal.

Eine gelungene Angelegenheit, das fanden auch alle mitarbeitenden Bürgermeister der Samtgemeinde, MdL Jörn Schepelmann, Hans-Hinrik Berkhan, Ernst-Ingolf Angermann, Henning Witte und Helfried H. Pohndorf sowie der Vorsitzende des Heimatvereins, Erhard Köneke. In Könekes Diele setzte man sich in größerem Kreis mit Kirsten Lühmann zum Bratwurstessen zusammen – die Bundestagsabgeordnete hatte das im Sommer auf dem Deauvilleplatz angeregt und die Würste spendiert.

sff

Vortrag im Januar:
Zweiständerhaus

 Weihnachtsmarkt 2018:
ein voller Erfolg

Unsere Publikationen 
jetzt online lesen...