Heimatverein Altes Amt Eicklingen

Sie sind hier:   Startseite > Volkstanz > 36. Tag der Niedersachsen
Seitenanfang
Seite
Menü
36. Tag der Niedersachsen vom 14. bis 16. Juni in Wilhelmshaven:
Die Eicklinger Volkstänzer waren dabei

Mit dem „Tag der Niedersachsen“ feiert das Land seine Kultur, Geschichte und Vielfalt.
Der „Tag der Niedersachsen" wurde vom damaligen Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten Wilfried Hasselmann aus der Taufe gehoben und erstmals im Jahr 1981 in Celle durchgeführt. Seitdem feiern die Niedersachsen jeden Tag der Niedersachsen in einer anderen Region ihres Landes. Die regionalen Besonderheiten prägen das vielfältige Gesicht der Landesveranstaltung. (Quelle: Nds. Ministerium für Inneres und Sport)

Anlässlich ihres 150. Geburtstages hatte in diesem Jahr die Stadt Wilhelmshaven zum Tag der Niedersachsen eingeladen.
Auf einer riesigen Veranstaltungsfläche, die sich über Teile der Innenstadt und den gesamten Hafenbereich erstreckte, präsentierten sich auch dieses Mal alle niedersächsischen Verwaltungen und Landesverbände, wie z.B. der Landessportbund, mit Infoständen und Mitmach-Aktionen sowie viele Hilfs-, Natur- und kirchliche Organisationen. Besonders reizvoll erschien dieses Mal natürlich der maritime Hintergrund.

Wir 15 Eicklinger Volkstänzer bezogen am Freitag zunächst unser Quartier im benachbarten Jever und erkundeten an diesem Tag erstmal die ostfriesische Braustadt.

Am Sonnabend und Sonntag „stürzten“ wir uns dann aber hinein ins Getümmel mit allen anderen fast 300.000 Besuchern. Mit zwei Tanzauftritten auf den Bühnen der Stadt trugen wir zum vielfältigen Veranstaltungsprogramm bei. Wir waren mittendrin im größten plattdeutschen Chor beim gemeinschaftlichen Singen mit NDR-Moderator Ludger Abel und sangen die Klassiker „Wo de Nordseewellen“, „Herrn Pastor sien Kauh“, „Dat du mien Leevsten büst“. An allen Tagen kamen wir mit etlichen Volkstanzgruppen aus anderen Regionen des Landes ins Gespräch. Dabei trafen wir dann auch eine weitere Gruppe aus dem Celler Land: „de vergneugten Harmsberger“ aus Hermannsburg.

Im Trachten- und Festumzug am Sonntagnachmittag mit ca. 1.600 teilnehmenden Personen in 90 Gruppen aus allen Teilen Niedersachsens durften wir uns gleich als erste Tanzgruppe hinter den Offiziellen und „Kaiser Wilhelm“ an der Spitze des Umzuges einreihen. Unsere farbenfrohe Tanzkleidung sorgte immer wieder für anerkennenden Applaus unter den vielen Tausend Zuschauern. Unzählige Male mussten wir im Vorbeiziehen auf Zurufe „wo liegt Eicklingen?“ eine kurze Erklärung geben.

Am Ende war’s für alle mal wieder ein unvergessliches Erlebnis, das noch lange in den Erinnerungen haften bleibt. Mit der Vorfreude auf den TDN 2021, der dann voraussichtlich in Hannover stattfinden wird.

[W. Buck]

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seite
Menü
Seitenanfang
Seite
Menü

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login