Heimatverein Altes Amt Eicklingen

Sie sind hier:   Startseite > Veranstaltungen 19/20 > Radtour nach Bröckel
Seitenanfang
Seite
Menü

Radtour nach Bröckel

Drei Besuchsziele: Schule, Heimatstube und Kirche

Was hat zehn Ecken, eine helle Kuppel, modernste Lehrmittel und rundum reichlich Platz? Das schönste Schulhaus weit und breit steht nur ein Katzensprung entfernt in Bröckel an der Schulstraße 10a und war endlich – man muss es gesehen haben – Ziel des Heimatvereins. 30 Eicklinger radelten am Sonnabend durch die Feldmark, zehn Pkw nutzten die B 214.

Vor Ort eine herzliche Begrüßung und eine Führung mit vielen Informationen. Dafür sorgten Claudia Stolte, Leiterin der Grundschule Eicklingen/Bröckel, die Lehrerin Kostrzewa, Hausmeister Harald Böse und nicht zuletzt Heinrich Behrens, Vorsitzender des Heimatvereins Bröckel/Wiedenrode. Behrens war vor rund zehn Jahren als Bürgermeister mit dem Neubau befasst. Statt der grünen Schultafel nun ein sogenanntes Smartboard, statt Kreide ein Stift oder nur der Finger. Ganztagsbetrieb heißt seit Beginn 2010 auch Küche und Mensa – möchte man da nicht auch noch mal zur Schule gehen?

Das zweite Ziel des Ausflugs war die Heimatstube des Nachbarvereins, wo Heinrich Behrens Einblicke in die intensive Archivarbeit gewährte. Das Domizil gehört zum Komplex der früheren Schule, heute „Kunst Haus Alte Schule Bröckel“, Bahnhofsstraße 4. Es diente früher als Toilettenhaus und zum Duschen. Wer sich heute für Heimatforschung interessiert: Die Bröckeler sind jeden Dienstag von 15 bis 17.30 Uhr bei der Arbeit und ansprechbar, so Behrens.

Schlusspunkt war dann eine Kaffeetafel im 1801 neben der Kirche als Küster- und Schulhaus errichteten und 1995 umgebauten Gemeindehaus. Hier betreute Ann-Katrin Berkhan, Vorsitzende der Landfrauen Bröckel, die Reisenden, und führte sie abschließend noch in die geschichtsträchtige Kirche.

sff

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seite
Menü
Seitenanfang
Seite
Menü

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login